Radiofrequenztherapie in Wien

Auf einen Blick
Dauer: 20-60 Minuten
Anästhesie: nicht notwendig
Aufenthaltsdauer: ambulant
Nahtentfernung: nicht notwendig
Heilungsdauer: keine

Durch zunehmendes Alter, Sonneneinstrahlung und andere Umwelteinflüsse kommt es im Laufe der Zeit zu Schäden in der Haut. Da Falten und schlaffes Gewebe nicht dem Schönheitsideal des 21. Jahrhunderts entsprechen, erwägen viele Männer und Frauen, eine Hautstraffung durchführen zu lassen. Dazu gibt es in der plastischen Chirurgie viele Möglichkeiten – ein besonders modernes Verfahren ist die sogenannte Radiofrequenztherapie. Diese schonende Methode arbeitet mit Radiowellen, die das tieferliegende Gewebe erhitzen und so zu einer natürlichen Straffung führen. Mit der Radiofrequenztherapie kann Sie Dr. Matiasek auf dem Weg zu einem frisch und jung aussehenden Gesicht sowie zu einem schlanken und wohlgeformten Körper unterstützen!

Wann kommt eine Radiofrequenztherapie zum Einsatz?

Die Radiofrequenztherapie ist eine moderne Methode zur Straffung der Haut. Sie eignet sich sowohl zur Glättung von Falten im Gesicht als auch zur Behandlung von erschlafftem Bindegewebe am Rest des Körpers. Dr. Matiasek nutzt die Radiofrequenztherapie, um seinen Patienten und Patientinnen folgende ästhetische Wünsche zu erfüllen:

  • Minderung von Falten im Gesicht, am Hals und am Dekolleté
  • Stärkere Konturierung des Kinns oder der Wangen
  • Behandlung von Narben – wie beispielsweise Aknenarben – und Rosazea
  • Minderung von Cellulite
  • Straffung und Festigung des Bindegewebes an der Brust, dem Bauch, dem Po, den Oberschenkeln oder den Oberarmen

Um solche Ergebnisse zu erreichen, führt Dr. Matiasek im Rahmen der Radiofrequenztherapie ein spezielles Gerät über Ihre Haut. Dieses sendet Radiowellen aus und erwärmt das Gewebe auf etwa 41 bis 43 Grad Celsius. Durch die Erhitzung ziehen sich die bestehenden Kollagenfasern in den unteren Hautschichten zusammen, weswegen Sie direkt nach der Behandlung einen straffenden Effekt bemerken werden. Zusätzlich regen die Radiofrequenzwellen den Körper dazu an, Fettgewebe abzubauen sowie neues Kollagen und Elastin zu produzieren. Diese beiden Stoffe sorgen dafür, dass sich das Gewebe im Laufe der Zeit selbst regeneriert. Somit profitieren Sie und Ihre Haut auch auf längere Sicht von der Radiofrequenztherapie.

Für wen eignet sich eine Radiofrequenztherapie?

Da es sich bei der Radiofrequenztherapie um eine nicht-invasive und risikoarme Methode der Hautstraffung handelt, kann Dr. Matiasek sie bei beinahe allen Patienten und Patientinnen durchführen. Prinzipiell eignet sie sich somit für Frauen und Männer jeden Alters. Bei sehr stark erschlaffter Haut kann es allerdings sein, dass die Radiofrequenztherapie allein nicht ausreicht, um die gewünschten Resultate zu erzielen. In diesem Fall berät Dr. Matiasek Sie sehr gerne zu Behandlungsmöglichkeiten, welche in Kombination oder als Alternative zur Radiofrequenztherapie infrage kommen.

Darüber hinaus gibt es einige Situationen, in denen Dr. Matiasek von der Durchführung einer Radiofrequenztherapie abrät. Sie sollten den Termin lieber auf einen späteren Zeitpunkt verschieben oder gänzlich auf den Eingriff verzichten, wenn…

  • Sie innerhalb der letzten vier Wochen eine Injektion von Hyaluronsäure an der betroffenen Hautstelle durchführen haben lassen.
  • Sie gerade schwanger sind.
  • die zu behandelnden Hautstellen zurzeit nicht gesund sind, zum Beispiel wenn eine Schuppenflechte oder ein Ekzem vorliegt.
  • Sie an einer Herzerkrankung oder einer gestörten Blutgerinnung leiden.
  • Sie Hautkrebs oder eine chronische Hautkrankheit haben.

Was muss ich vor einer Radiofrequenztherapie beachten?

Dr. Matiasek empfängt seine Patienten und Patientinnen vor jeder Behandlung zu einem ausführlichen Beratungsgespräch. Darin erkundigt er sich nach Ihren genauen Wünschen und Vorstellungen und analysiert die zu behandelnden Hautstellen. Danach klärt er Sie über die Vor- und Nachteile der möglichen Therapiemethoden auf und Sie entscheiden sich gemeinsam für das beste Verfahren. Anschließend erstellt Dr. Matiasek einen detaillierten und auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan.

Vor dem ersten Termin der Radiofrequenztherapie sollten Sie außerdem einige Verhaltensregeln beachten, damit die Sitzung möglichst effizient und komplikationslos ablaufen kann. Verwenden Sie in den letzten Tagen vor der Behandlung keine Mittel, die Ihre Haut reizen könnten. Dazu zählen beispielsweise aggressive Hautsalben, chemische Peelings und Enthaarungscremes. Zusätzlich sollten Sie Ihre Haut vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Achten Sie stets auf einen ausreichenden UV-Schutz und verzichten Sie einige Wochen vor dem Termin auf ausgiebige Sonnenbäder und Solariumbesuche. Zu guter Letzt empfiehlt Dr. Matiasek seinen Patienten und Patientinnen, den Alkohol- und Tabakkonsum vor der Radiofrequenztherapie zu reduzieren. Diese Stoffe sorgen nämlich nachweislich für eine langsamere Regeneration der Haut.

Wie läuft eine Radiofrequenztherapie ab?

Sind Sie zu Ihrem Termin in der Ordination von Dr. Matiasek erschienen, reinigt er zunächst die zu behandelnden Hautstellen von eventuell aufgetragenen Kosmetikprodukten. Anschließend trägt er ein spezielles Gel auf, welches das Gewebe bei der Aufnahme der Radiowellen unterstützt. Eine Betäubung ist nicht notwendig, da die Radiofrequenztherapie keine Schmerzen verursacht.

Sobald alle Vorkehrungen getroffen sind und Sie sich in einer angenehmen Position befinden, beginnt die eigentliche Behandlung. Dazu führt Dr. Matiasek ein spezielles Gerät in kreisförmigen Bewegungen über die Haut. Dieses sondert Radiowellen ab, welche das Gewebe erhitzen und so für eine Straffung sorgen. Eventuell spüren Sie dabei ein leichtes Kribbeln oder Wärmegefühl. Zum Schluss entfernt Dr. Matiasek das Gel und trägt bei Bedarf noch eine Maske oder eine Creme auf, um die Haut zu beruhigen. Je nachdem, wie groß das zu behandelnde Areal ist, dauert eine Sitzung zwischen 20 und 60 Minuten.

Um optimale Ergebnisse zu erreichen, empfiehlt Dr. Matiasek, die Radiofrequenztherapie mehrmals zu wiederholen. Insgesamt sollten Sie etwa drei bis sechs Behandlungen im Abstand von zwei bis vier Wochen in Anspruch nehmen.

Welche Komplikationen können bei einer Radiofrequenztherapie auftreten?

Der große Vorteil der Radiofrequenztherapie ist, dass sie sehr schonend zur Haut ist und gänzlich ohne Schnitte auskommt. Direkt nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen und Schwellungen kommen – diese Symptome sind aber kein Grund zur Sorge und verschwinden bereits nach kurzer Zeit wieder von selbst. Vor starken Schmerzen, unschönen Narben oder sonstigen Komplikationen brauchen Sie sich bei der Radiofrequenztherapie aber nicht fürchten. Dr. Matiasek geht bei allen Behandlungen sehr behutsam vor und achtet in seinen Ordinationen auf höchste Qualitäts- und Hygienestandards.

Was muss ich nach einer Radiofrequenztherapie beachten?

Nach der Sitzung dürfen Sie sofort den Heimweg antreten und sind direkt wieder gesellschaftsfähig. Dr. Matiasek empfiehlt seinen Patienten und Patientinnen allerdings, in den ersten Wochen einige Regeln zur optimalen Nachsorge zu befolgen. Tragen Sie am besten jeden Tag eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor auf Ihre Haut auf und verzichten Sie noch einige Zeit auf Sonnenbäder und Besuche im Solarium. So beugen Sie der Entstehung von Verfärbungen in den erneuerten Gewebezellen vor.

Zusätzlich können Sie Ihre Haut unterstützen, indem Sie regelmäßig feuchtigkeitsspendende Cremes oder Masken anwenden. Eine hohe Flüssigkeitszufuhr von innen führt ebenfalls zu mehr Elastizität des Gewebes – eine erwachsene Person sollte jeden Tag etwa anderthalb bis zwei Liter Wasser zu sich nehmen. Im besten Fall verzichten Sie außerdem auch nach der Radiofrequenztherapie auf den Konsum von Alkohol und Zigaretten. Ein gesunder Lebensstil ohne diese Schadstoffe führt nachweislich zu einem besseren Hautbild.

Wann sind die Ergebnisse der Radiofrequenztherapie sichtbar?

Da die Radiowellen zur Spannung der bestehenden Kollagenfasern beitragen, bemerken Sie normalerweise bereits nach der ersten Sitzung einen leichten Straffungseffekt. Bis der Körper neues Kollagen und Elastin bildet, dauert es allerdings einige Zeit. Zusätzlich reicht eine einzelne Behandlung in der Regel nicht aus, um das gewünschte Resultat zu erreichen. Aus diesem Grund müssen Sie sich etwas gedulden – für das endgültige Ergebnis bedarf es mehrerer Sitzungen innerhalb von zwei bis drei Monaten. Dafür profitieren Sie dann aber über einen langen Zeitraum von einem natürlichen, frischen und jungen Aussehen!

Falls Sie weitere Fragen rund um die Radiofrequenztherapie haben, melden Sie gerne jederzeit oder kommen Sie gleich persönlich in einer der Ordinationen von Dr. Matiasek vorbei! Dr. Matiasek freut sich darauf, Sie mit der Radiofrequenztherapie auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Schönheitsideal zu unterstützen!

priv. -doz. dr.
johannes matiasek

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Mein Name ist Priv.-Doz. Dr. Johannes Matiasek und ich helfe Ihnen, Ihr persönliches und natürliches Schönheitsideal zu realisieren. Auch werden Sie wieder mit mehr Selbstbewusstsein das Leben meistern. Dies zu erreichen setzt auf der ärztlichen Seite nicht nur ein hohes Maß an Fachkompetenz voraus, sondern auch jahrelange einschlägige Erfahrung und ein feines Gespür für die Einzigartigkeit. All diese Ressourcen bringe ich mit. Die Kombination von meiner fundierten Ausbildung zum Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie mit einer tiefen Einfühlsamkeit für die Wünsche und Bedürfnisse meiner Patienten bedeutet, dass bei meinen Behandlungen Ihre Schönheit und Ihre Gesundheit bestmöglich harmonieren.

Menü